In der Stadt Waldeck ist die Stelle der/des hauptamtlichen Bürgermeisterin/hauptamlichen Bürgermeisters neu zu besetzen


In der Stadt Waldeck,     
Kreis Waldeck-Frankenberg,
ist die Stelle der/des
  
hauptamtlichen Bürgermeisterin/
hauptamtlichen Bürgermeisters

im Wege der Direktwahl neu zu besetzen. Die Stadt Waldeck umfasst 10 Stadtteile mit rund 7.000 Einwohnern. Sie liegt zwischen den Mittelzentren Bad Arolsen, Bad Wildungen und Korbach. Ein wirtschaftlicher Schwerpunkt ist der Fremdenverkehr in der Ederseeregion.

Die Bürgermeisterin/der Bürgermeister wird am Sonntag, den 28. Oktober 2018, von den Bürgerinnen/Bürgern der Stadt Waldeck für die Dauer von sechs Jahren direkt gewählt und in das Beamtenverhältnis auf Zeit berufen. Gegebenenfalls findet am Sonntag, den 11. November 2018, eine Stichwahl unter den beiden Bewerberinnen/Bewerbern statt, die bei der Wahl die höchste Stimmenzahl erhalten haben.

Die Besoldung erfolgt nach Besoldungsgruppe A 16 der Verordnung über die Besoldung, Dienstaufwandsentschädigung und Reisekostenpauschale der hauptamtlichen kommunalen Wahlbeamtinnen und Wahlbeamten auf Zeit (KomBesDAV). Zusätzlich wird eine Aufwandsentschädigung nach derselben Vorschrift gewährt.

Der frühestmögliche Beginn der Amtszeit ist der 1. April 2019.

Wählbar gem. § 39 Abs. 2 Hessische Gemeindeordnung (HGO) sind Deutsche im Sinne des Art. 116 Abs. 1 des Grundgesetzes und Unionsbürger mit Wohnsitz in Deutschland, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben. Wer vom aktiven Wahlrecht nach § 31 HGO ausgeschlossen ist, ist nicht wählbar.

Die Wahl erfolgt aufgrund von Wahlvorschlägen, die den gesetzlichen Erfordernissen entsprechen müssen; es gelten hierfür die Bestimmungen der §§ 10 bis 13, 41 und 45 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes (KWG). Danach können Wahlvorschläge von Parteien im Sinne des Artikels 21 des Grundgesetzes von Wählergruppen und von Einzelbewerberinnen/Einzelbewerbern eingereicht werden. Inhalt, Form, Aufstellung und Einreichung des Wahlvorschlages sind gesetzlich vorgeschrieben.

Die Wahlvorschläge sind während der Dienststunden, spätestens bis Montag, den 20. August 2018, bis 18.00 Uhr, schriftlich bei der Gemeindewahlleiterin der Stadt Waldeck, Kennwort: Bürgermeisterwahl, Zimmer 108, Am Rathaus 1, 34513 Waldeck, einzureichen. Dort sind auch die zur Einreichung der Wahlvorschläge erforderlichen Vordrucke erhältlich. Es wird empfohlen, die Wahlvorschläge nach Möglichkeit so frühzeitig vor dem 20. August 2018 einzureichen, dass etwaige Mängel, die die Gültigkeit der Wahlvorschläge berühren, noch rechtzeitig behoben werden können.

Von der/dem künftigen Bürgermeisterin/Bürgermeister wird erwartet, dass sie/er ihren/seinen Wohnsitz in Waldeck nimmt.

In der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Waldeck besteht zurzeit folgende Sitzverteilung: CDU 9, SPD 8, FWG 6, FDP 3, Grüne 4, fraktionslos 1.

Die vollständige Aufforderung zur Einreichung von Wahlvorschlägen erfolgt im öffentlichen Bekanntmachungsorgan der Stadt Waldeck, den Waldecker Nachrichten. Die Bekanntmachung kann nachträglich unter der oben genannten Anschrift angefordert werden.

Die Gemeindewahlleiterin der Stadt Waldeck
gez. Lohaus

Logo Tourismus in Waldeck   
aktuelle Veranstaltungen:
Märkte, Volksfeste u.
Sportveranstaltungen

Helferfete des SV Blau-Weiss 1983 Werbetal in Nieder-Werbe

Nächster Termin: 23.11.2018
im Vereinsheim [ Mehr ]

Weihnachtsfeier der Abteilung Triathlon in Waldeck

Nächster Termin: 30.11.2018
Der TSV Waldeck lädt ein. [ Mehr ]

Vereinsschießen in Freienhagen

Nächster Termin: 01.12.2018
Die Sportschützen laden ein [ Mehr ]

 
Musik-, Kirchl. u.
sonstige Veranstaltungen

Altennachmittag in Sachsenhauen

Nächster Termin: 21.11.2018
im Seniorenzentrum [ Mehr ]

Waldeck liest

Nächster Termin: 21.11.2018
WaJuKu präsentiert im Literarischen Herbst: [ Mehr ]

Waldeck liest

Nächster Termin: 23.11.2018
WaJuKu präsentiert im Literarischen Herbst: [ Mehr ]

St. Nikolaus Mäuse in Sachsenhausen

Nächster Termin: 24.11.2018
im Gemeindehaus [ Mehr ]