Unkompliziert, schneller und einfacher: Stadt Waldeck setzt auf elektronisches Meldescheinsystem

Waldeck-Touristik führt das Online-Verfahren für den Einzug von Kurabgaben ein. Ab 1. Mai 2018 können Waldecker Vermieter Meldescheine und Kurabgaben über eine Internetmaske managen. Was man dazu braucht? Nur einen PC mit Internetzugang und einen Drucker.

Bürgermeister Jörg Feldmann begrüßte alle Teilnehmer zur Informationsveranstaltung im „Haus der Natur“ in Waldeck – Nieder Werbe, die dementsprechend gut besucht war. „Elektronischer Meldeschein, Kurbeitrags-Abrechnungssystem – dahinter steckt die grundsätzliche Erkenntnis, dass eine Umstellung des Gesamtsystems unumgänglich ist“, sagt Claudia Unger – Tourismusbüro der Stadt Waldeck. Zeitgemäß gedacht: Mit der modernen Internetlösung lassen sich künftig viele Prozesse vereinfachen.

Die Neuheiten beim Online-Verfahren in Kürze: Für Meldescheine und Kurkarten bekommt der Vermieter vorperforierte Druckvorlagen. Jeder Gast erhält künftig eine Kurkarte. Der Gast muss den Meldeschein nur noch unterschreiben und nicht mehr selbst ausfüllen und erhält die Kurkarte im handlichen Scheckkartenformat. Die Abgabe des Papieres entfällt, da es elektronisch übermittelt wird – das spart Wege. Die Kurbeiträge werden automatisch berechnet. Grundlage ist eine klar strukturierte Internetmaske. Einmal eingegeben, können die Daten der Gäste jederzeit wieder aufgerufen werden, was bei Stammgästen eine Arbeitserleichterung bedeuten dürfte. Abgerechnet wird die Kurtaxe nach Abreise der Gäste. Solange können auch alle Datensätze geändert beziehungsweise storniert werden. Für die Benutzung muss keine Software auf dem Heimrechner installiert werden. Es entstehen keine Kosten durch die Systemnutzung für die Vermieter. Großvermieter und Hotels können mittels Schnittstellen ihre Registrierdaten auch für den Online-Meldeschein nutzen.

Für alle gilt:

Sonderfälle können jederzeit in dem Tourist - Büro und der Stadt Waldeck besprochen werden.

Unkomplizierte Datenerfassung

Eigentlich, so Sebastian Erb, Consulting Tourismus der Firma AVS, die sich auf automatische Meldescheinsysteme spezialisiert hat und damit über 190 Städte und Tourismusverbünde in Deutschland, Österreich und der Schweiz versorgt, darunter auch das Sauerland, Bad Emstal, Winterberg und Willingen, sei das System selbsterklärend und lasse neben der Einstufung des Gastes in die vorgegebenen „Kurgaststufen“ (Erwachsener, Kind, befreit.) nicht viel Interpretationsspielraum für den Datenerfasser.

Wenn man sich die Angst vor Technik wegdenkt, dann gibt es eigentlich kaum Gründe, nicht auf das Online-Verfahren umzustellen: Keine Meldeschein-Lagerhaltung, kein Durchschlag gefummel, keine kryptisch zu lesenden Gastkarten; stattdessen ordentliche Ausdrucke, eine transparente Arbeitsweise, statistische Kennzahlen, Schnellsuche und die automatische Vervollständigung vieler Eingabefelder, betonte Sebastian Erb.

Verwaltung - elektronisches Meldescheinsystem

Bürgermeister Jörg Feldmann und Mitarbeiterin Claudia Unger

Logo Tourismus in Waldeck   
aktuelle Veranstaltungen:
Märkte, Volksfeste u.
Sportveranstaltungen

Seniorenschießen des Schützenvereins Höringhausen

Nächster Termin: 25.05.2018
im Schützenhaus [ Mehr ]

Kleinfeldturnier in Freienhagen

Nächster Termin: 09.06.2018
auf dem Sportplatz [ Mehr ]

Hollensteinkicker gegen Windmühlenkicker in Sachsenhausen

Nächster Termin: 09.06.2018
auf dem Sportplatz [ Mehr ]

 
Musik-, Kirchl. u.
sonstige Veranstaltungen

Ausstellung "Mensch Jesus" in Waldeck

Nächster Termin: 24.05.2018
in der kath. Kirche [ Mehr ]

Baumkronenweg Edersee - Ein Abend im Kronendach

Nächster Termin: 25.05.2018
Eine kleine Wanderung zum Ende des Tages ... [ Mehr ]

St. Nikolaus Mäuse in Sachsenhausen

Nächster Termin: 26.05.2018
im Gemeindehaus [ Mehr ]

Beerdigung Freischießen in Freienhagen

Nächster Termin: 26.05.2018
im Alten Rathaus [ Mehr ]

Logo Hessentag Korbach 2018