Coronabedingt erfolgt keine Zählerablesung durch Ableser

Waldeck. Die Stadt Waldeck weist bereits jetzt darauf hin, dass in diesem Jahr aufgrund der Corona-Infektionsgefahr keine persönliche Ablesung der Wasserzähler durchgeführt wird.

Geplant ist, dass den Bürgerinnen und Bürgern eine digitale Plattform zur Mitteilung der Wasserzählerstände angeboten wird. Neben der Online-Übermittlung können Zählerstände aber auch selbstverständlich manuell erfasst werden. Mit der Online-Zählerstandserfassung lassen sich die Zählerstände unabhängig von Zeit und Ort übermitteln und stehen dem Sachbearbeiter unmittelbar zur Weiterverarbeitung zur Verfügung. Die Anmeldung des Bürgers erfolgt sicher per Kassenzeichen und Zählernummer, die vorher per Ablesekarte postalisch zur Authentifizierung versandt werden. Die Ablesekarten enthalten zudem einen QR-Code, mit dem sich die Online-Erfassung bequem und noch schneller aufrufen lässt. Noch während der Zählereingabe erfolgen Plausibilitätsprüfungen. Das verhindert Fehleingaben, schützt die Bürger und verhindert zusätzlichen Aufwand für nachträgliche Korrekturen. Fehlende Zählerstände werden rechnerisch ermittelt.

Selbstverständlich besteht aber auch die Möglichkeit, die Zählerstände per Mail, telefonisch oder persönlich an die Stadtverwaltung zu melden. Die entsprechenden Informationsschreiben werden in den nächsten Wochen an alle Haushalte in Waldeck verschickt. Bis dahin müssen die Bürgerinnen und Bürger zunächst nichts unternehmen.

 
Logo Tourismus in Waldeck   
aktuelle Veranstaltungen:
Märkte, Volksfeste u.
Sportveranstaltungen

 
Musik-, Kirchl. u.
sonstige Veranstaltungen

Markttag in Sachsenhausen

Nächster Termin: 04.12.2020
Markttag auch im Dezember Zum Verweilen, Einkaufen, Bummeln und Klönen [ Mehr ]