10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3 "Halbinsel Scheid", Stadtteil Nieder-Werbe der Stadt Waldeck

Bekanntmachung des Beschlusses zur Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB zur

10. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 „Halbinsel Scheid“,
Stadtteil Nieder-Werbe der Stadt Waldeck

I. Beschluss

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Waldeck hat in ihrer Sitzung am 08.11.2018 den Entwurf zur 10. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 „Halbinsel Scheid“, Stadtteil Nieder-Werbe der Stadt Waldeck gebilligt sowie die Durchführung der Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 2 BauGB und die Beteiligung der Behörden und sonstiger Träger öffentlicher Belange nach § 4 Abs. 2 BauGB beschlossen.

II. Darlegung allgemeiner Ziele und Zwecke der Planung

1. Räumlicher Umfang

Die 10. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 umfasst zwei räumliche Geltungsbereiche.

Geltungsbereich 1
Der räumliche Geltungsbereich 1 der 10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3 „Halbinsel Scheid“ erstreckt sich auf Flächen am südöstlichen Ortsrand der Halbinsel Scheid. Die betroffenen Grundstücksflächen stellen sich zum größten Teil als Sondergebiet Campingplatz dar, dieser ist aus der Nutzung gefallen und komplett beräumt. Der räumliche Geltungsbereich 1 liegt in der Gemarkung Nieder-Werbe, Flur „Auf dem Scheide“ und umfasst die Flurstücke 60/16-28, 61, 62, 63, 64/4.

Räumlicher Geltungsbereich 1

 
Abb.: Räumlicher Geltungsbereich 1

Geltungsbereich 2

Der räumliche Geltungsbereich 2 der 10. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 3 „Halbinsel Scheid“ umfasst die Flächen der Änderung Nr. 3 des Bebauungsplan Nr. 3 „Halbinsel Scheid“. Bei den betroffenen Flächen handelt es sich um die Flurstücke 80/7 und 80/3 von Flur 12 der Gemarkung Nieder-Werbe.

Räumlicher Geltungsbereich 2

 
Abb.: Räumlicher Geltungsbereich 2

2. Aufstellungsgründe

Ausgehend von der Aufgabe der Hofstelle (MD Dorfgebiet) und der Aufgabe des Campingplatzes (SO Campingplatz) innerhalb des Geltungsbereiches 1 ergibt sich die Notwendigkeit, den Bebauungsplan Nr. 3 den neuen Zielen entsprechend anzupassen.

Einhergehend mit der Campingplatznutzung wurde die Hofstelle im Nord-Osten des Ensembles um ein Gaststättengebäude mit Fremdenzimmern im Obergeschoss ergänzt. Aufgrund der Aufgabe der Hofstelle und dem Einstellen des Campingplatzbetriebes sind alle Gebäude aus der Nutzung gefallen. Zudem ist festzustellen, dass sich die Gebäude in einem baulich schlechten Zustand befinden. Eine Nachnutzung des baulichen Bestandes ist vor diesem Hintergrund nicht gegeben.

Die Stadt Waldeck hat sowohl die Hofstelle als auch die Flächen des die Hofstelle räumlich umschließenden Campingplatzes erworben. Der Campingplatz wurde inzwischen vollständig beräumt.

Die innerhalb des Geltungsbereiches 2 (Ederseestraße 32) derzeit ansässige „Kirche Unterwegs“ stößt an ihre Kapazitätsgrenzen. In Abstimmung mit der Stadt Waldeck soll in diesem Zusammenhang ein Grundstückstausch vollzogen werden. Die Stadt Waldeck ermöglicht der „Kirche Unterwegs“ auf einer Teilfläche des Geltungsbereichs 1 (Flurstück 64/4, Flur 12, Gemarkung Nieder-Werbe) den Neubau eines Gottesdienst- und Beherbergungsgebäudes.

Ausgehend von diesem Entwicklungsimpuls ist es das Ziel der Stadt Waldeck, den südöstlichen Teilraum der Halbinsel Scheid neu zu ordnen, aktuellen touristischen Anforderungen anzupassen und hinsichtlich seiner touristischen Potentiale in Wert zu setzen. Im Vorfeld der Aufstellung der 10. Änderung des B-Plans Nr. 3 hat die Stadt Waldeck hierzu ein Integriertes Handlungskonzept zur Festlegung der Entwicklungsziele für die Halbinsel Scheid erarbeitet. Neben der Ansiedlung der „Kirche Unterwegs“ sieht das Konzept für den Geltungsbereich 1 die Nachnutzung von Teilflächen des Campingplatzes als Wochenendhausgebiet vor. Um der Bedeutung des Ortes für die Gesamtentwicklung der Halbinsel Rechnung zu tragen, wurde im Vorfeld der Planung ein internationaler Architekturwettbewerb durchgeführt.
Die Ergebnisse des Wettbewerbes wurden in ein städtebauliches Konzept überführt, dass die Grundlage für die 10. Änderung der Bebauungsplans Nr. 3 „Halbinsel Scheid“ bildet. Ergänzend hierzu soll mit der Arrondierung des Sondergebietes Wochenendhausgebiet im Norden dem vorherrschenden Entwicklungsdruck auf diesem Segment Rechnung getragen werden. Der Erhaltung von prägenden Grünzügen und Sichtbeziehungen wird bei der Festsetzung der überbaubaren Grundstücksflächen besonderer Stellenwert beigemessen, um eine geordnete städtebauliche Entwicklung im Einklang mit dem vorhandenen spezifischen Landschaftsbild zu gewährleisten.

Nach erfolgten Umzug der „Kirche Unterwegs“ steht der Standort in der Ederseestraße 32 zur Disposition. Die Flächen des Geltungsbereiches 2 werden an die Stadt Waldeck im Zuge des vorgenannten Grundstückstausches übertragen. Die Stadt verfolgt das Ziel, die Flächen als Sondergebiet Wochenendhausgebiete in Anknüpfung an die benachbarte Nutzung zu entwickeln.

III. Öffentlichkeitsbeteiligung

Gemäß § 3 Abs. 2 BauGB wird der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben, sich über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung unterrichten zu lassen; zugleich besteht Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung.

Die Erörterung kann in der Zeit vom 23.11.2018 bis einschließlich 02.01.2019

beim Magistrat der Stadt Waldeck (Stadtverwaltung, Rathaus), Erdgeschoss, Bauamt, Ansprechpartner: Herr Tepel, Am Rathaus 1, 34513 Waldeck, während der Dienststunden

Montag      07:00-15:00
Dienstag      07:00-15:00
Mittwoch      07:00-12:00
Donnerstag      13:00-18:00
Freitag      07:00-12:00

oder nach Vereinbarung erfolgen, sofern auf die genannten Tage kein gesetzlicher Feiertag fällt.

Neben dem Entwurf des Bauleitplans und dessen Begründung und dem Umweltbericht liegen folgende Arten umweltbezogener Informationen vor:

-Umweltbericht des Planungsbüros EGL GmbH, mit Angaben zu den Schutzgütern:
Mensch (bzgl. der Wohn- und Erholungsfunktion), Tiere und Pflanzen (bzgl. vorkommender Arten und Lebensräume sowie deren Verluste), Klima/ Luft, Wasser (Grundwasser und Retentionsvermögen), Boden (bzgl. Flächenversiegelungen), Landschaftsbild (bzgl. Beeinträchtigung durch die geplante Bebauung)

-Artenschutzrechtliche Untersuchung des Büros Naturkultur

-FFH-Vorprüfung des Planungsbüros EGL GmbH zum FFH-Gebiet Edersee Steilhänge "4720-304"

Folgende wesentliche Stellungnahmen sind Bestandteil der ausgelegten Unterlagen (gem. § 3(2) BauGB):

-NABU Waldeck Frankenberg zu Belangen der artenschutzrechtlichen Untersuchung, der Gewässerbeurteilung sowie der Kompensationsmaßnahmen

-Hessen Mobil mit Hinweis auf die erforderliche Kompensation

-Hessen Forst zu Belangen der Nutzung beplanter und angrenzender Liegenschaften sowie zu vorzusehenden Kompensationsmaßnahmen

-Landkreis Waldeck Frankenberg, Kreisausschuss Landwirtschaft zu Belangen erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen und hierfür vorgesehener Flächen

-Landkreis Waldeck Frankenberg, Kreisausschuss Natur und Landschaftsschutz zu Unstimmigkeiten zwischen Begründung (zum Bebauungsplan) und Umweltbericht, zur Ergänzung von Schutzgebieten sowie zu erforderlichen Kompensationsmaßnahmen

-Regierungspräsidium Kassel (Naturschutz und Landschaftspflege) bezüglich Hinweisen zum Abgleich der Unterlagen, zum Naturpark Kellerwald sowie dem Schutzgut Boden. Weiterführend Anregungen zu Festsetzungen betreffend der privaten Freiflächen.

-Zweckverband Raum Kassel mit Hinweisen zur Erläuterung des Pflege und Entwicklungsplanes des Naturparks Kellerwald


Für die Dauer von 30 Tagen kann in der Zeit vom 23.11.2018 bis einschließlich 02.01.2019 schriftlich oder zur Niederschrift zu den Planungsabsichten bei der Stadt Waldeck unter der oben angegebenen Adresse Stellung genommen werden. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bauleitplan unberücksichtigt bleiben können. 

Gemäß § 4a Abs. 4 BauGB wird darauf hingewiesen, dass der Inhalt der ortsüblichen Bekanntmachung nach § 3 Abs. 2 Satz 2 und die nach § 3 (2) Satz 1 auszulegenden Unterlagen zusätzlich durch die Stadt Waldeck unter folgendem Pfad

Startseite:  www.waldeck-stadt.de 
Menüpunkt:  Bauen & Planen 
Rubrik:   Aktuelle Bauleitplanverfahren

in das Internet eingestellt werden.


Wir weisen darauf hin, dass die Vorbereitung und Durchführung von Verfahrensschritten gemäß § 4b BauGB einem Dritten (Planungsbüro) übertragen worden ist.

Waldeck, den 13.11.2018


Der Magistrat der Stadt Waldeck

gez. Feldmann, Bürgermeister

ANLAGEN:

Planteil

Begründung

Umweltbericht

Anlage I - Kompensationsberechnung Edersee Ferienhausgebiet

Anlage II - Bestansplan Biotoptypen

Anlage III - Faunistische Erhebungen Scheid

Anlage IV -  FFH Vorprüfung Edersee Ferienhausgebiet

Stellungnahme Bodenverband Waldeck-Frankenberg

Stellungnahme Hessen-Forst

Stellungnahme Hessen-Mobil

Stellungnahme Kreisausschuss des Landkreises Landwirtschaft

Stellungnahme Kreisausschuss des Landkreises Natur und Landschaftsschutz

Stellungnahme Naturpark Kellerwald-Edersee

Stellungnahme Regierungspräsidium Kassel

Logo Tourismus in Waldeck   
aktuelle Veranstaltungen:
Märkte, Volksfeste u.
Sportveranstaltungen

Knut in Höringhausen

Nächster Termin: 05.01.2019
am und im Sportlerheim [ Mehr ]

Jahreshauptversammlung des TSV 1910 Netze

Nächster Termin: 05.01.2019
im Dorfgemeinschaftshaus [ Mehr ]

"Goldener Schuß" in Sachsenhausen

Nächster Termin: 06.01.2019
im Schützenhaus [ Mehr ]

 
Musik-, Kirchl. u.
sonstige Veranstaltungen

Weihnachtsfeier der Landfrauen Sachsenhausen

Nächster Termin: 12.12.2018
im Gerätehaus [ Mehr ]

Weihnachtsfeier der Landfrauen Waldeck

Nächster Termin: 12.12.2018
im Hotel Roggenland [ Mehr ]

Bürgerkaffee in Netze

Nächster Termin: 14.12.2018
in der Alten Schule [ Mehr ]

Weihnachtsmarkt in Sachsenhausen

Nächster Termin: 15.12.2018
auf dem Marktplatz [ Mehr ]