Inkrafttreten der Satzung zum Bebauungplan zur 12. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 "Halbinsel Scheid", Stadtteil Nieder-Werbe der Stadt Waldeck

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Waldeck hat in ihrer Sitzung am 25.06.2020 die Satzung zum Bebauungsplan zur 12. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 „Halbinsel Scheid“, Stadtteil Nieder-Werbe der Stadt Waldeck beschlossen.

Der räumliche Geltungsbereich der 12. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 „Halbinsel Scheid“ liegt im Süd-Westen der Halbinsel Scheid, auf der Gemarkung des Stadtteils Nieder-Werbe, der Stadt Waldeck und umfasst die Flurstücke 79/3, 79/12, 79/28, 79/19, 79/14, 79/30, 79/17, 79/13, 79/31, 79/23, 79/24, 106/79, 80/10, 80/9, 142/80, 132/80, 133/82, 144/82, 82/3, 82/2, 82/1, 83/8, 83/9, 83/10, 83/13, 83/1, 83/3, 83/4, 83/5, 83/13, 83/12, 83/11, 83/7, 126/84, 84/5, 84/4, 84/3, 84/2, 84/6, 84/7, 84/8, 84/9, 84/10, 84/11, 131/84, 114/84, 84/16, 84/17, 84/13, 84/14, 84/18, 84/19, 85/24, 85/25, 85/10, 85/9, 85/1, 85/2, 85/3, 85/4, 85/8, 85/21, 85/18, 85/19, 85/21, 85/20, 85/22, 85/13, 85/23, 85/11, 85/15, 85/14, 85/5, 134/80.

Räumlicher Geltungsbereich

 
Abb.: Räumlicher Geltungsbereich 

Die o.g. Satzung wird mit allen Bestandteilen ab sofort im Rathaus der Stadt Waldeck (Am Rathaus 1, 34513 Waldeck Stadtteil Sachsenhausen / Erdgeschoss, Bauamt / Zimmer 3) während der üblichen Dienststunden zu jedermanns Einsicht bereit gehalten. Über den Inhalt wird auf Verlangen Auskunft erteilt. Der Bebauungsplan ist außerdem auf den Internetseiten der Stadt Waldeck

Startseite:  www. waldeck-stadt
Menüpunkt:  Bauen & Planen
Rubrik:   Aktuelle Bauleitplanverfahren

einsehbar.

Mit dieser Bekanntmachung tritt die Satzung zur 12. Änderung des Bebauungsplans Nr. 3 „Halbinsel Scheid“, Stadtteil Nieder-Werbe der Stadt Waldeck in Kraft.


Hinweise
Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 BauGB über die Fälligkeit etwaiger Entschädigungsansprüche im Falle der in den §§ 39 - 42 BauGB bezeichneten Vermögensnachteile, deren Leistung schriftlich beim Entschädigungspflichtigen zu beantragen ist, und des § 44 Abs. 4 BauGB über das Erlöschen von Entschädigungsansprüchen, wenn der Antrag nicht innerhalb der Frist von drei Jahren gestellt ist, wird hingewiesen. Es wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der im § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 - 3 des BauGB bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften, eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis des Bebauungsplanes und des Flächennutzungsplanes oder aber nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs nur beachtlich werden, wenn sie innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung von Rechtsvorschriften oder den Mangel des Abwägungsvorgangs begründen soll, ist darzulegen. Eine etwaige Verletzung der in § 4 der Gemeindeordnung bezeichneten Verfahrens-und Formvorschriften ist nach § 4 Abs. 4 der Gemeindeordnung unbeachtlich, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntmachung schriftlich geltend gemacht wird.


Waldeck, den 11.09.2020

gez. Vollbracht
Der Bürgermeister

 
Logo Tourismus in Waldeck   
aktuelle Veranstaltungen:
Märkte, Volksfeste u.
Sportveranstaltungen

Volkswanderung in Freienhagen

Nächster Termin: 03.10.2020
am Sportlerheim [ Mehr ]

 
Musik-, Kirchl. u.
sonstige Veranstaltungen

Jahreshauptversammlung Förderverein WaJuKu

Nächster Termin: 24.09.2020
im Strandhaus Nr. 12 [ Mehr ]

Traditionelles Forellenessen des Heimat- und Wandervereins der Stadt Waldeck

Nächster Termin: 27.09.2020
in der Grillhütte Sachsenhausen [ Mehr ]