Ober-Werbe

Stadtteil Ober-Werbe

Die Vergangenheit des Dorfes ist eng verbunden mit dem im 12. Jahrhundert erbauten Kloster. Der Ort wurde erstmalig 1124 als "Werbe" erwähnt. Die bis heute schmuck erhaltene Kirche wurde um 1124 erbaut. Dem Kloster Werbe gehörten riesige Besitzungen, sogar fast ganze Dörfer, die bis in den Westerwald reichten. Gegen Ende des 1400 Jahrhunderts geriet das klösterliche Leben mehr und mehr in Verfall. Im Jahre 1590 kam es aufgrund von Erbstreitigkeiten zur Zweiteilung des Dorfes in „Oberwerba“ und Ober-Werbe". 1970 schlossen sich beide Orte wieder zu einer Gemeinde zusammen. Neben der Klosterruine sind noch zahlreiche gut erhaltene Fachwerkhäuser zu bewundern.

Einwohner:

159 (Stand vom 30.06.2020)

Größe:  512,30 ha

Ortsvorsteher:

Lars Meermann

34513 Waldeck

Dienststunden:

nach Vereinbarung

zum Online-Müllkalender

Download Müllkalender im PDF-Format

Dorfgemeinschaftshaus

Grillhütte