Eigenwasserversorgung (Brunnen)

Wer sein Grundstück ganz oder teilweise über einen eigenen Brunnen mit Wasser versorgen möchte, muss vor Beginn der Arbeiten die Befreiung bzw. teilweise Befreiung vom Anschluss- und Benutzungszwang beantragen.

Dem Antrag müssen folgende Pläne beigefügt werden:

Punkt  Lageplan M 1 : 500
Punkt  Plan M : 500 in dem die Brauch- und Trinkwasserleitungen - farbig unterschiedlich dargestellt - eingetragen sind. Desweiteren sind in diesem Plan die Art und Anzahl der Zapfstellen einzuzeichnen.
Punkt  Plan M : 500 in dem alle Entwässerungsleitungen zum öffentlichen Kanalnetz sowie die Leitungen zu Gülle-/Jauche-Behältern dargestellt sind.

Die Brunnenbohrung ist ebenfalls beim Landkreis Waldeck-Frankenberg - Wasserbehörde - anzuzeigen.



Stadt Waldeck
Am Rathaus 1
34513 Waldeck


Montag:
Von 07:00 bis 12:00
und 13:00 bis 15:00
Dienstag:
Von 07:00 bis 12:00
und 13:00 bis 15:00
Mittwoch:
Von 07:00 bis 12:00
Donnerstag:
Von 07:00 bis 12:00
und 13:00 bis 18:00
Freitag:
Von 07:00 bis 12:00

Rechtsgrundlage:

Wasserversorgungssatzung der Stadt Waldeck

Kontakte: